28.03.2017
Willkommen
Aktuelles
Projekte
Grünes Klassenzimmer
Geo-Erlebniswiese
Wissenschaftliche
 Arbeiten
Luftbilder
Eisenzeitliche  Offenlandschaft
Gewässergüte
Bikerroute
Bodenerosion
Wettbewerb
LUMBRICUS
Barfußweg
Bodendenkmäler
Erlebnispfad
Europäische Wasser-
 rahmenrichtlinie
Floristisch-Faunis-
 tische Erfassungen
Kalksinter I
Kalksinter II
Gewässerschau
Grabenmeisterei
Historische Karten
Hochwasser
Historische Pumpen
Jahreszeiten
Kartengrundlagen
Liste Erzählstationen
Müll
seltene Pflanzen
 und Tiere
Versickerungsmengen
 Große Laache
Verwaltungs-
 informationen
Wandern am Bach
Wassermühlen
Wasserrechte
Termine
Presse
Kontakt

Kalksinter I

Pulheim-Sinthern/Rhein-Erft-Kreis:
Trauerweide soll Kalksinter Schatten spenden

Gerade noch rechtzeitig vor Ende der Pflanzzeit 2015 haben die Mitarbeiter des Bachverbandes eine 6 Meter hohe Trauerweide, oberhalb des in dieser Region einzigartigen Kalksinters setzen können.
Die Trauerweide wird eine große Krone entwickeln. Ihr Schatten wird auf die Mündung des Keuschenbroichbaches in den Pulheimer Bach, bei Pulheim-Sinthern fallen. Hier hat das Bachwasser in den letzten über 50 Jahren einen in der Region seltenen Kalksinter entstehen lassen. Ein schützenswertes Geotop. Die gewollte Verschattung soll dazu führen, dass sich auf dem Kalksinter weniger Gras ansiedelt, das die feinen Sinter-Strukturen für den Naturbeobachter und Hobby-Fotografen verstellt. Der Kalksinter ist mit einer Erzählstation, kleine Stele im Bild links, in den Erlebnispfad Pulheimer Bach eingebunden.
Details: www.erlebnisbach.de

Bild vergrößern



Der Kalksinter in Pulheim-Sintern im Internet "Eartcache"

http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=e8d2aadc-948c-4eb3-8ac1-6ff4d59df832


Pulheim-Sintern/Bergheim-Glessen: Kalksinter wird geschützt

Das Geotop "Kalksinter" zieht überregionale Besucher an. Meist haben sie sich über das Internet informiert und wollen sich dann den Sinter vor Ort ansehen und fotogtafieren. Kein Wunder: Im Rahmen des Projektes "Wasserachse Pulheimer Bach - Erlebnispfad" ist die Erzählstation "Kalksinter" ein außergewöhnliches und sehr seltenes Geotop im Raum Köln. Die kleine Infotafel auf der schlichten Stele gibt die notwendigten Infos. Mit einem modernem Smartphone kann man sich auch zusätzliche Infos aus dem Internet holen: www.erlebnisbach.de/12 (Beispiel).

Bild vergrößern

Bild vergrößern

Bild vergrößern

Bild vergrößern

Die Gestaltungsarbeiten rund um das Geotop stehen kurz vor dem Abschluss. Bepflanzungen mit Crataegus monogyna, Prunus spinosa, Rosa canina und Rosa arvensis sind bereits erfolgt. Sobald die Frostgefahr vorüber ist, werden am Böschungsfuß noch Geranium pratense oder Geranium sylvaticum folgen. Dann wird die Fläche des reanturierten Abschnitts des Keuschenbroichbaches mit einem Wildschutzzaun von der Wiesenfläche abgetrennt. Ein kleiner Querzaun wird dann den Zugang zum Kalksinter versperren. Dies ist unabweisbar, da in den letzten beiden Jahren der Kalksinter laufend als "Treppe" missbraucht wurde und darunter stark gelitten hat. Für die Beobachtung mit einer herrlichen Draufsicht, ist die halbrunde Terrasse schon fertig. Einweihung: 18.3.2011, 12 Uhr.


Privatdozent Dr. Reinhard Zeese (Universität zu Köln, Geographisches Institut) stellte in Rahmen seiner Begutachtung fest, dass in den letzten ca. 50 Jahren ein mächtiger Kalksinter-Körper und damit ein schützenswertes Geotop entstanden ist.

Im Rahmen des Erlebnispfades kann hier eine wertvolle Erzählstation entstehen. Die Verbandsverwaltung beabsichtigt, den Kalksinter unter Naturschutz stellen zu lassen.

Information an die Mitglieder der Verbandsversammlung (.pdf-Datei)

Gutachen von PD Dr. Zeese (.pdf-Datei)



Kalksinterhöhle



Kalksinterhöhle mit roten Käfern an der Rückwand



Kalksinterbewuchs



Kalksinter schuppiger Bewuchs und Wasserfall


Unterhaltungsverband Pulheimer Bach
In der Bachaue
50259 Pulheim
Tel.: (02238) 50794
Fax.: (02238) 808345
Sprechzeiten:
montags von 10 - 12 Uhr
Grabenmeisterei:
In der Bachaue
(zwischen Geyen und Pulheim)
50259 Pulheim
Tel.: (02238) 50794
Fax.: (02238) 808345