27.07.2017
Willkommen
Aktuelles
Projekte
Grünes Klassenzimmer
Geo-Erlebniswiese
Wissenschaftliche
 Arbeiten
Luftbilder
Eisenzeitliche  Offenlandschaft
Gewässergüte
Bikerroute
Bodenerosion
Wettbewerb
LUMBRICUS
Barfußweg
Bodendenkmäler
Erlebnispfad
Europäische Wasser-
 rahmenrichtlinie
Floristisch-Faunis-
 tische Erfassungen
Kalksinter I
Kalksinter II
Gewässerschau
Grabenmeisterei
Historische Karten
Hochwasser
Historische Pumpen
Jahreszeiten
Kartengrundlagen
Liste Erzählstationen
Müll
seltene Pflanzen
 und Tiere
Versickerungsmengen
 Große Laache
Verwaltungs-
 informationen
Wandern am Bach
Wassermühlen
Wasserrechte
Termine
Presse
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2004
2003
Kontakt

2009

Pulheim/Bergheim:
Bachverband nach der Kommunalwahl 2009 konstituiert
Engel wiedergewählt


zur Medienmitteilung vom 23.12.2009...


Pulheim:
Grünes Klassenzimmer am Pulheimer Bach eine Erfolgsgeschichte
Bundesweiter Kinder- und Jugendwettbewerb - Auszeichnung für die Gemeinschaftsgrundschule Sinthern/Geyen (Foto) und
Geschwister Scholl Gymnasium, beide Pulheim
Renaturierung wird fortgesetzt


zur Medienmitteilung Dezember 2009...


Planungsinstrument für Ausflüge im erweiterten Einzugsgebiet Pulheimer Bach: www.erlebnispfad-pulheimer-bach.de

zur Medienmitteilung vom 26.10.2009...


Renaturierung Pulheimer Bach – Ergebnispräsentation der
Erhebungen im September 2009

Am Montag, 16. November 2009, um 18:00 Uhr in der Gemeinschaftsgrundschule Geyen-Sinthern
(Musikraum im Untergeschoss)


zur Einladung vom 09.10.2009...


Edelkrebse werden am Pulheimer Bach ausgesetzt

Am Montag, 26. Oktober 2009,
10.30 Uhr, ab Bachmeisterei,
In der Bachaue, 50259 Pulheim


zur Medienmitteilung vom 13.10.2009...


Pulheim/Bergheim-Glessen/Rhein-Erft-Kreis:
Mühlenstandorte am Pulheimer Bach werden wissenschaftlich aufgearbeitet


zur Medienmitteilung vom 07.09.2009...

Bild vergrößern

Vor der Pletschmühle, die noch komplett erhalten ist, erreicht der Pulheimer Bach den ehemaligen Rheinbogen und teilt sich auf in die Kleine und in die Große Laache.

Bild vergrößern

Der 20 Zentner schwere Mühlstein wurde bei Ausschachtungsarbeiten in Sinthern, vor dem Hochwasserschutzdamm gefunden und zu Erinnerung an die Sintherner Talmühle, in der Nähe ihres früheren Standortes, direkt am Bach aufgestellt.


Pulheim/Bergheim/Rhein-Erft-Kreis:
Bachelorstudiengang am Pulheimer Bach


zur Medienmitteilung vom 04.09.2009...

Bild vergrößern


Bergheim/Pulheim:
regionale2010 – REGIOGRÜN – Wasserachse Pulheimer Bach
Mobile Ausstellung Pulheimer Bach auf Wanderschaft


zur Medienmitteilung vom 24.06.2009...


Pulheim/Bergheim/Rhein-Erftkreis/Köln:
Universität zu Köln hat Forschung am Pulheimer Bach aufgenommen


Das Geographische Institut der Universität zu Köln führt im Gebiet des Pulheimer Bachs derzeit Geländepraktika für Studierende durch. Neben dem Erlernen geographischer Fähigkeiten im Gelände ist das Ziel die Rekonstruktion der Landschaftsgeschichte im Einzugsgebiet des Pulheimer Bachs. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung der Böden und der Erfassung des Bodenab- und Bodenauftrags. Hierzu vermessen die Studierenden die Landschaft und erfassen durch Hand- und Maschinenbohrungen den oberflächennahen Untergrund. Als Ergebnis werden Karten erstellt, in denen die Erkenntnisse der Geländearbeiten graphisch dargestellt werden. Dr. Oliver Bödeker, der das Projekt leitet: „Schon jetzt kann man sagen, dass es erhebliche Verlagerungsprozesse von der Haupt- auf die Mittelterrasse gegeben hat.“

Im Gebiet des nächsten Renaturierungsabschnitts südlich der Kläranlage Bergheim-Glessen (Baubeginn 2. Hälfte 2009) kartieren die Studierenden durch Bohrungen die Ausdehnung eines ehemaligen Weihers, der für die gleichmäßige Wasserversorgung der unterhalb gelegenen drei Wassermühlen angelegt wurde. Historische Karten belegen bis etwa 1940 die Teichanlagen, von denen es mehrere im Einzugsgebiet des Baches gab. Neben feinkörnigen, grauen Ablagerungen lassen sich Reste von Schnecken finden, die in diesem ehemaligen Teich gelebt haben. Verbandsvorsteher Horst Engel: „Die Arbeiten und die gewonnenen Erkenntnisse werden im Rahmen der regionale2010 und der Patenschaft des Geographischen Instituts mit dem Bachverband dokumentiert und fließen in die Konzeption des Erlebnispfades ein. Damit stellen wir sicher, dass sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.“

Weitere Geländepraktika werden sich anschließen. Dabei wird es u.a. darauf ankommen, Sediment für die Datierung zu gewinnen sowie Profile für die Pollenuntersuchungen zu nehmen. Aufgrund der unerwartet angetroffenen mächtigen Stillwassersedimente rechnen sich die Wissenschaftler Chancen auf eine gute Pollenerhaltung aus, mit der man sowohl die Klima- als auch die Nutzungsgeschichte erfassen kann.



Hinweise:
1.
Der Pulheimer Bach hat zusammen mit seinen Nebengewässern insgesamt 24 km Länge. Er wird aus vier natürlichen Quellen unterhalb der Ville gespeist. Nach seinem Weg durch Glessen, Sinthern, Geyen und Pulheim mündet er vor den Toren Kölns in einem ehemaligen Rheinarm, dem Naturschutzgebiet der großen und kleinen Laache, wo er versickert und den Grundwasserhaushalt des Kölner Nordens mit jährlich rund 2.000.000 m³ Wasser anreichert. Eine Wassermenge mit der man z.B. eine Stadt von 50.000 Einwohnern mit Trinkwasser versorgen könnte.
2.
Die Universität zu Köln, Geographisches Institut und der Unterhaltungsverband Pulheimer Bach haben am 10. November 2008 in den Räumen des Geographischen Instituts feierlich eine Kooperations- und Patenschaftsurkunde unterzeichnet. In der Urkunde wird ausgeführt:
„Im Rahmen der regionale2010 – REGIOGRÜN – wird entlang der „Wasserachse Pulheimer Bach“ das Gewässer renaturiert und die Maßnahme durch einen Erlebnispfad der Bevölkerung näher gebracht. In Form einer Patenschaft vereinbaren das Geographische Institut der Universität zu Köln und der Unterhaltungsverband Pulheimer Bach eine Kooperation, die Forschungsprojekte am Gewässer und seinem Umfeld über den Zeitraum der regionale2010 – REGIOGRÜN hinaus ermöglicht.“
3.
Inzwischen haben auch erste Examenskandidaten am Pulheimer Bach erfolgreich Unterrichtsproben absolviert.







Medienmitteilung des Unterhaltungsverband Pulheimer Bach vom 21.03.09...


Wechsel in der Geschäftsführung des Verbandes

Aktuelle Info zum Projekt regionale2010 – REGIOGRÜN – Wasserachse Pulheimer Bach – Erlebnispfad

Grünes Klassenzimmer der GGS in Pulheim Sinthern.






Medienmitteilung des Unterhaltungsverband Pulheimer Bach vom 11.01.09...


Unterhaltungsverband Pulheimer Bach
In der Bachaue
50259 Pulheim
Tel.: (02238) 50794
Fax.: (02238) 808345
Sprechzeiten:
montags von 10 - 12 Uhr
Grabenmeisterei:
In der Bachaue
(zwischen Geyen und Pulheim)
50259 Pulheim
Tel.: (02238) 50794
Fax.: (02238) 808345